Hallo Ihr Lieben.
Wenn der Postbote klingelt und ein kleines Päckchen an der Haustür für mich hat - dann ist es wieder Zeit für einen Produkttest innerhalb des Rossmann Blogger Newsletters. Diesmal kam die Cremedusche 'Creme Care' von Nivea bei mir an & ich war sofort Feuer und Flammer sie zu testen. Vielen Dank, liebes Rossmann Team, ich freue mich immer sehr neue Produkte testen zu dürfen.
   
 
  
Dabei handelt sich um ein PR Sample, welches mir von Rossmann kostenlos
zur Verfügung gestellt worden ist. Vielen Dank dafür.
          

Die Eckdaten



Name:

Cremedusche 'Creme Care'
Marke:
  

  
Zur Verfügung gestellt von:
   

Dieses Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt von:
Preis:

1,35 €.
Inhalt:

250 ml.
Produktart:

Duschgel - bzw. Cremedusche.



  
Beschreibung:

Das Produkt:

 

"Cremedusche mit Duft & Inhaltsstoffen der NIVEA Creme für ein besonders intensiv gepflegtes Hautgefühl. Erleben Sie die Verbindung einer reichhaltigen Duschpflege mit dem Duft der original NIVEA Creme. Spüren Sie, wie die Cremedusche mit Feuchtigkeitsspendern und ausgesuchten Inhaltsstoffen der NIVEA Creme sowie ProVitamin ein intensiv gepflegtes Hautgefühl verleiht. Verwöhnen Sie Ihre Sinne mit dem samtweichen Schaum und dem vertrauten NIVEA Duft."
// Quelle

   


Kneipp verspricht:
"Für ein gepflegtes Hautgefühl - auch nach dem Abtrocknen.
  • pH-hautneutral
  • Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt
  • Hydra IQ Pflegetechnologie"
// Quelle

   
Inhaltsstoffe:
    
Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Glycerin, Cocamidopropyl Betaine, PEG-7 Glyceryl Cocoate | Glyceryl Glucoside, Lanolin Alcohol (Eucerit®), Panthenol, Octyldodecanol, Helianthus Annuus Seed Oil, Sodium Chloride, Polyquaternium-7, Citric Acid, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Styrene/Acrylates Copolymer, PEG-200 Hydrogenated Glyceryl Palmate, Sodium Benzoate, Linalool, Limonene, Geraniol, Citronellol, Benzyl Alcohol, Alpha-Isomethyl Ionone, Parfum.
   
     
Textur:
  

Cremige, weiße Flüssigkeit. Nicht zu flüssig. Nicht fest.
   
Duft:
 

Der typische Nivea Duft macht sich sofort im ganzen Badezimmer breit. Und den liebe ich wirklich sehr. Riecht einfach frisch und gut.
     
Verwendung:
  

Die Cremedusche einfach durch die Öffnung in die Handfläche geben und wie ein normales Duschgel verwenden.
  
Dosierung:
Die Dosierung klappt erstaunlich gut.
Zunächst war ich ja skeptisch. Aber es funktioniert ganz gut.
   
      
Gefühl
während der Anwendung :
 

Das Gefühl auf der Haut ist toll. Wirklich sehr cremig und nicht wie ein Fettfilm auf der Haut. Das Duschgel schäumt akzeptabel auf und lässt sich daher gut auf dem Körper verteilen.
  
Gefühl auf der Haut nach der Anwendung :
 

Kein Spannungsgefühl, kein Jucken, kein Rötungen. Durch ausgewählte Inhaltsstoffe wird die Haut gepflegt. Und fühlt sich auch nach dem Duschen noch geschmeidig und wirklich gepflegt an.
 
Das Besondere:
 

Neu ist die Verbindung zwischen gewohnt guten Duschgelen von Nivea mit dem so typischen Nivea Duft. In der Reihe "Creme Care" sind 3 Produkte erhältlich: Cremeseife, Cremebad und Cremedusche.
   
  
Verpackung
& Design:

Nivea bleibt sich treu!
Wie gewohnt kommt die Cremedusche in schlichter und geradliniger Verpackung daher. Das typische Blau darf natürlich nicht fehlen und wird durch weiße Schriftzüge und dem Logo unterbrochen. Die Kappe ist ebenfalls weiß. Und das Logo soll noch einmal auf das cremige Gefühl hindeuten. Für mich persönlich ein ansprechendes Design. Aber nichts Besonderes, was aus der Masse anderer Hersteller heraus stechen würde. Aber das hat Nivea auch gar nicht nötig.
   
 



  Fazit:  

Ich finde die Cremedusche gut. Der tolle Nivea Duft verteilt sich auf der Haut und im gesamten Badezimmer. Das Hautgefühl ist super, sehr geschmeidig und gepflegt. Und auch der Preis ist für ein so hochwertiges Produkt einfach top! Das Aufschäumen könnte noch etwas mehr sein - aber ich stehe einfach so auf Duschschaum *g*

→ Kaufempfehlung. 
Geniale Cremedusche für die gesamte Familie und den Alltag!




Wer von euch hat denn auch schon die Cremedusche 'Creme Care' von Nivea getestet
und wohlmöglich auch für sich entdeckt? Wie ist denn euer Eindruck vom Produkt gewesen
und würdet Ihr die Cremedusche weiterempfehlen? Ich bin gespannt auf eure Meinungen.



Ihr Lieben. Endlich, endlich ein Nagellack Post!
Seit Ewigkeiten kam meine Leidenschaft zu Nagellacken einfach zu kurz - zumindest hier auf dem Blog. Ich habe einfach eine ganz große Liebe zu roten Nagellacken entwickelt. Und (fast) ausschließlich nur noch rot oder sehr natürliche Nägel getragen. Deshalb war hier so lange Stille - ich wollte euch nicht immer den gleichen Lack zeigen. Heute aber mal wieder etwas anderes. 
Als Anlass dazu hab ich die wundervolle Aktion von Lena genommen 

» Lacke in Farbe.. und Bunt.

Dieses Mal ist die Farbe Rosa an der Reihe, also eine wahre Mädchen-Traum-Farbe
und ein Lack, den ich euch bislang noch nicht gezeigt hatte.

 
   
  

Die Eckdaten zum Nagellack:



Name:

Nr. 010: Adorable.
Marke:

p2 - Sand Style Polish.
Wo gekauft?:

Bei dm.
Preis:

1,95 €
Inhalt: 

11 ml.

  
Produktart:

Wundervoller Nagellack aus der 'Sand Style Polish' Reihe.
Finish: 

Ein schimmerndes, funkelndes und Sand Effekt Finish.
Konsistenz:

Gute Konsistenz.
Pinsel:

Der gewohnte semi-breite Pinsel von p2.
Farbe: 

Ein zartes Rosé mit ganz viel Glitzer Partikeln in Silber.
  
  
Deckkraft:

Super Deckkraft, durch das Finish reicht im Prinzip schon eine Schicht aus, mit einer zweiten ist dann alles zu mehr als 100% abgedeckt.
Trockenzeit:

Super kurze Trockenzeit.
Haltbarkeit: 

Sehr gute Haltbarkeit.


Verpackung
& Design:

Quadratische Flaschenform.
Ab der Lack?

Etwas schwieriger, wie auch andere Sand Effekt Lacke.


    
   
Noch ein paar Tragebilder - aufgetragen sind 2 Schichten:

 
 




Wie gefällt euch der Lack?
Und was ist eigentlich eure liebste Lackfarbe?
   


Hallo Ihr Lieben. Heute der Fitness Post für meinen 5. Monat des "Fit durch 2014".
Diesmal hab ich doch relativ viel machen können. Das freut mich natürlich und auch die Waage.
Mehr dazu könnt Ihr aber in diesem Post lesen..

Hier ist der Start. Dort ist das Ziel. Dazwischen musst du Laufen !
Bildquelle: ARThletic Girl
| Ab nun soll es jeden Monat ein anderes motivierendes Bildchen geben |

 

Mein Sport Programm - Monat 5 // Woche 17 bis 20.
   
 


 Meine Sportaktivitäten zeichne ich mit Runtastic auf und habe somit hinterher einen guten Überblick.
Zusätzlich fasse ich dann alles noch in einer Excel Tabelle schön übersichtlich zusammen.


    
Mein Monat 5 - Woche 17 bis 20.

Woche 17: Zwar nur eine Aktivität, immerhin dann aber die 5 km. Die Woche war einfach zu warm.

Woche 18: Mein Plan jede Woche zweimal joggen zu gehen, hat schon mal geklappt. Zeit fast identisch für je 4,0 km. Am Freitag ging es dann außerdem noch zum Tischtennis Training. Da ich Sonntag Morgen joggen war, war ich abends auch noch Radfahren. Hatte mein Mountain Bike wieder fit gemacht und das Wetter war auch ziemlich gut. Die Tour ohne viele Höhenmeter und Pausen.

Woche 19: Da das Radfahren am Tag davor so gut lief, gab es am Montag noch eine andere Tour. Diesmal etwas weiter, mit mehr Höhenmeter und einer kleinen Pause am Wassertretbecken. Bin dann auch wieder zwei mal meine Sportplatz Runden gejoggt. Distanz und Zeit beide Male ziemlich gleich.

Woche 20: Dienstag Abend gab es dann eine gemütliche abendliche Radtour. Wesentlich weiter, kleine Steigungen und eine Pause in der Eisdiele waren drin ;) Donnerstag hatte ich dann die glorreiche Idee - warum fahr ich mit dem Rad nicht zum Sportplatz [Ich laufe immer auf einem Sport-platz im Nachbar Ort]. Die Strecke ist in etwa die vom 28.07. Angekommen am Sportplatz eine kleine Verschnaufspause gemacht, und dann reichte es nur für 3,0 km. Da ich mir noch ein wenig Energie für den Rückweg aufheben wollte. Insgesamt doch sehr anstrengend, Rad fahren und joggen. Freitag ging es dann wieder zum Tischtennis Training und das Wochenende habe ich mir frei gegeben.        
   


     
Fazit:
 
Beim Laufen waren die Distanz und die Zeit relativ gleich. Keine große Steigerung aber auch keine Verschlechterung. Neben dem Joggen hat mir auch das Radfahren Freude gemacht. Leider gefällt die gekrümmte und gequetschte Bauchhaltung auf dem Rad meinem Bäuchlein nicht so sehr, weswegen ich da in Zukunft vorsichtiger sein werde. Dennoch hat sich auch wieder ein klein wenig auf der Waage getan. Vom Startgewicht sind nun 3 kg passé. Darauf sollen noch 3 kg folgen. 
Da ich aus gesundheitlichen Gründen meine Ernährung umstellen musste, kann ich das dem Sport nicht 100% zu ordnen. Allerdings ist eines - meiner Meinung nach - ersichtlich: Mein Körper ist etwas definierter. Hosen und Tops sitzen lockerer. Meine Kondition ist seit dem Beginn deutlich besser geworden. Und ich habe viel Freude am Sport gefunden.
   
  

   
Seid Ihr sportlich momentan auch so aktiv?
Und interessiert euch eventuell auch, wie ich meine Ernährung umstellen musste?